Ausstellung

DUCKOMENTA

Am 8. August eröffnen wir die DUCKOMENTA in Pinneberg! Die Eröffnung findet um 15 Uhr auf der Grünfläche rechts vom Weg zwischen der Drostei und dem Pinneberg Museum statt.

Begrüßung: Anke Doepner, Geschäftsführerin der interDuck
Einführung: Prof. Dr. Eckhart Bauer, Initiator der Duckomenta
Grußwort: Landrätin Elfie Heesch

Um 17 Uhr findet eine Führung der beteiligten Künstler durch die Ausstellung in der Drostei statt.
Da die Personenzahl beschränkt ist, ist eine Anmeldung bis zum 6.8. 15 Uhr unbedingt notwendig:
Drostei: info@drostei.de oder 04101-21030

Die Ausstellungen in beiden Häusern können bis 19 Uhr auch unabhängig von den Führungen besucht werden. Natürlich müssen auch hier die coronabedingten Hygienevorschriften beachtet werden, was zu Wartezeiten beim Einlass führen kann.

Unser Vorschlag zur Überbrückung von Wartezeiten, wie wäre es mit einem Picknick auf der Drosteiwiese?
Das Team von Meusels Restaurant bietet gut gefüllte Picknickkörbe für 2 Personen an. Nur auf Bestellung bis zum 06. August unter 04101/8527 777.

Laufzeit der Ausstellung in der Drostei:
08. August bis 17. Oktober 2021 (anschließend im Industriemuseum Elmshorn)
Eintritt: 4€
Schüler haben freien Eintritt.

Für Schulklassen ermöglichen wir gerne auch Führungen außerhalb der Öffnungszeiten, bitte kontaktieren Sie uns unter info@drostei.de

Begleitprogramm
Für Kleine und Große haben wir ein Begleitprogramm erarbeitet: Lassen Sie sich überraschen.

Seit 1986 ist die DUCKOMENTA in vielen Kunstmuseen zu Gast gewesen, oft mit Besucherrekorden. Besonders als Ausstellung für Familien, für Jung und Alt, wird die DUCKOMENTA immer wieder gelobt und freudig begrüßt. In amüsanter Weise gibt sie ein Stück globalisierter Kultur wieder, wobei es sich bei den Akteuren um eine Entensippe handelt, die sich fast unbemerkt in die europäische, inzwischen auch außereuropäische Kultur geschlichen hat.

Die Künstler*innen von interDuck, die seit Anbeginn kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Ausstellung arbeiten, haben inzwischen mehrere hundert Exponate erschaffen, die es ermöglichen, parallel mehrere Ausstellungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu kuratieren.

Erstmals kommt die Ausstellung über die Elbe in den Kreis Pinneberg.
In der Drostei bieten die prachtvollen Gartensäle den würdigen Rahmen für eine erlesene Porträtausstellung in der für den Barock typischen Petersburger Hängung.

Mehr Informationen über das gemeinsame Ausstellungsprojekt finden Sie hier auf der Landingpage: https://duckomenta-pbg.de/