Ausstellung

MORTA oder die Wirklichkeit hat noch nie ein Foto gesehen

Installationen der Kulturförderpreisträgerin mioq marion inge otto-quoos
21. Oktober bis 25. November 2018

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 11-17 Uhr
Eintritt: 3€/ ermäßigt 1,50€, Schüler haben freien Eintritt

Vernissage
Sonntag, 21. Oktober 2018, 11 Uhr
Eintritt frei!

Im Mittelpunkt ihres Ausstellungskonzepts „MORTA“ stellt mioq Marion Inge Otto-Quoos den Prozess des Übergangs, der Veränderung und der Wandlung. In vierzehn Rauminstallationen, Objekten, Videosequenzen und Audioinstallationen lädt die Künstlerin ein, sich auf Gedankenreisen zu begeben. „Bedenke, dass auch du sterben wirst“ heißt z.B. eine Arbeit. Eine Wahrheit, die selten Platz in unserem Leben hat, obwohl sie doch das uns alle vereinende Moment ist. mioq widmet sich den Themen Geburt und Tod, Endlichkeit und Unendlichkeit und vor allem dem, was dazwischen ist, auf die für sie typische Art: Bei aller Ernsthaftigkeit und im Bewusstsein für die Größe des Themas lässt sie immer wieder auch humorvolle Assoziationen und Wortwitz durchblitzen.

Führungen durch die Ausstellung

Künstlerdialog mit mioq:
Donnerstag, 22.11.2018 15.30 Uhr
Sonntag, 25.11.2018 14.00 Uhr