Konzert

Symphonisches Bläserquintett Hamburg

Dienstag, 28. April 2020, 19.30 Uhr
Bilder einer Ausstellung

Susanne Barner Flöte
Mark Renner Oboe
Elmar Hönig Klarinette
Peter Gulyka Horn
Christian Ganzhorn Fagott

Ludwig van Beethoven: Coriolan-Ouvertüre op. 62 (Bearbeitet für Bläserquintett von J. Linckelmann)

Ludwig van Beethoven: Serenade op. 4

Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (Bearbeitet für Bläserquintett von J. Linckelmann)

Die Solobläser der Symphoniker Hamburg pflegen das Ensemblespiel. Das tagtägliche Miteinander, ob im Orchester oder als Kammermusikpartner bewirkt eine gewachsene Spielkultur und brillantes Zusammenspiel und so entstand 2015 das Symphonische Bläserquintett Hamburg. Durch nationale und internationale Auftritte hat sich das Ensemble schnell einen Namen gemacht. 2017 folgte das Quintett einer Einladung zu einer umfangreichen China-Tournee, wo das Ensemble viel beachtete Konzerte gab und auch im Fernsehen und Rundfunk präsentiert wurde.
In der Besetzung Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott widmen sich die fünf Musiker dem klassischen Quintett-Repertoire. Neben der Pflege der Originalliteratur haben sich die fünf Musiker verstärkt Arrangements von Werken anderer Besetzungen wie z.B. Streichquartetten oder Oktetten,
verschrieben.

Der Vorverkauf startet im Februar 2020