Konzert

Geschenke!

Samstag, 12. Dezember 2020, 18:30 Uhr

Herminas (Anna, Ina und Stefanie Lubrich)
Lydia Hammerbacher (Klavier)

Eintritt: 12 Euro
Falls die Umstände nicht mitspielen und das Konzert nicht wie geplant stattfinden kann, finden Sie das Konzert als Video auf unserer Website.

Das Programm:

Musikalische Präsente jeglicher Art: kuschelig, kitschig, kurios, schön, sperrig, wohltuend, lustig und anrührend! Das Schwestern-Gesangstrio Herminas und die Pianistin Lydia Hammbacher kreieren zur Vorweihnachszeit einen bunten Konzertabend mit europäischen Weihnachtsliedern und weiterem Ohrenschmaus zum zuhören und mitwippen. Lassen Sie sich beschenken!

The holly and the ivy – John Rutter
Leise rieselt der Schnee – tradiert
Angels carol (Rutter) – John Rutter
Dream a little dream of me – Fabien Andre/Arr. Oliver Gies
Freu dich Erd und Sternenzelt – Gerhard Rabe
A shining star – Knut Nystedt
New York – John Kander/Arr. Helmut Lörscher
Diamonds are a girls best friend – Jule Styne/Arr. Alan Billingsley
Money, Money – Andersson/Ulveaus/Arr. Lin Marsh
My favorite things – Richard Rogers/Arr. Mac Huff
Wiegenlied (Bajuschki) – aus Kasachstan/Satz: Jürgen Golle
Es ist ein Ros‘ entsprungen – Michael Praetorius
There is no rose (Ceremony of carols) – Benjamin Britten
This little babe (Ceremony of carols) – Benjamin Britten
Dat Johr geiht to enn – Rolf Zuckowski

Zu den Herminas:
Die drei Schwestern kommen aus einem musikalischen Haus, Gesang begleitet ihr Leben. Ina Lubrich erhielt ihr Gesangsdiplom an der Hochschule für Musik und Theater (HMT) in Hannover und am Hamburger Konservatorium. Sie arbeitet als freie Sängerin (Oper und Liedgesang) und an einer Schule als Musiklehrerin. Anna Lubrich studierte Gesang an der HMT Hannover, und unterrichtet an der Hamburger Jugendmusikschule. Stefanie Lubrich hat sich nach ihrem Studium der Musik- und Kulturwissenschaft als Chorleiterin in Bremen selbständig gemacht und leitet mehrere Chöre. Vor mehr als 20 Jahren gründeten die Drei das Trio „Herminas“, mit dem sie vor allem im norddeutschen Raum auftreten.

Zu Lydia Hammerbacher:
Lydia Hammerbacher wuchs im fränkischen Oberhöchstädt auf und
erhielt ab ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht. Das Studium brachte sie 2008 nach Bremen, wo sie an der Hochschule für Künste Bremen bei Claudia Birkholz und Günther Herzfeld Unterricht erhielt.
Sie ist u.a. Preisträgerin des Nürnberger Klavierwettbewerbs und des Kammermusikwettbewerbs Riviera Etrusca mit ihrem Trio Axis.
Von 2014 bis 2016 war sie Dozentin für Korrepetiton an der Hochschule für Künste Bremen.